Eine Halteverbotszone für den Umzug einrichten lassen

Freie Anfahrtszonen für LKWs und Transporter sind gerade in Großstädten wie München keine Selbstverständlichkeit. Auch für das Aufstellen eines Außenaufzugs muss ausreichend Platz vor dem Haus vorhanden sein. Daher kümmern wir uns als Ihr professionelles Umzugsunternehmen bei Bedarf um die Beantragung und Einrichtung einer Halteverbotszone.

Entspannter umziehen mit einer Halteverbotszone

Eine Halteverbotszone schafft ausreichend Platz zum Be- und Entladen des Transportfahrzeugs und kann den Laufweg zwischen LKW und Wohnung erheblich verkürzen. Damit sparen Sie oder unsere Mitarbeiter wertvolle Zeit. Bei schlechter Witterung wird das Umzugsgut zudem vor Nässe geschützt. Um Sie zu entlasten, beantragen wir für Sie die Einrichtung einer temporären Halteverbotszone bei der Stadtverwaltung, holen die entsprechenden Schilder ab und stellen diese rechtzeitig und gemäß der Straßenverkehrsordnung auf. Sind sowohl vor der alten als auch vor der neuen Wohnung kaum freie Anfahrtsflächen vorhanden, müssen eventuell zwei Halteverbotszonen eingerichtet werden.

Auf eigene Faust freie Parkflächen mit Kisten oder Stühlen zu reservieren, ist nicht zu empfehlen. Damit würden Sie in den Straßenverkehr eingreifen und hätten bei einem Sach- und Personenschaden aufgrund Ihrer „Blockade“ juristische und versicherungstechnische Konsequenzen zu fürchten. Auch können Sie sich nicht darauf verlassen, dass von den Verkehrsteilnehmern tatsächlich Rücksicht auf Ihre private Reservierung genommen wird. Sollte die Zufahrt am Umzugstag durch ein Fahrzeug behindert sein, haben Sie keine rechtliche Handhabe.

Für die Beantragung einer Halteverbotszone bei der Stadtverwaltung oder beim Landratsamt benötigen wir Ihren vollen Namen, Ihre Telefonnummer sowie den genauen Umzugstermin. Ebenfalls anzugeben sind die Adresse der alten beziehungsweise neuen Wohnung sowie der benötigte Platz in Metern und das Kennzeichen des LKWs.

Gut zu wissen:

  • Ein LKW beansprucht 1 bis 3 PKW-Stellplätze.
  • Eine Halteverbotszone in München muss mindestens zehn Tage vor dem Umzug beantragt werden.
  • Die Kosten belaufen sich auf 65 Euro plus 19 % Mehrwertsteuer zzgl. städtische Gebühren.
  • Sollten Falschparker am Umzugstag die Halteverbotszone blockieren, können Sie oder wir das Ordnungsamt oder die Polizei kontaktieren. Die Fahrzeuge werden dann abgeschleppt.

Halteverbotszone Anfrage

Kostenloses und unverbindliches Angebot einholen
Persönliche Angaben
0

Vereinbaren Sie optional einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin. So könnte sich unser Umzugsberater direkt von den Gegebenheiten vor Ort ein konkretes Bild machen und Ihnen auf Grundlage dessen ein individuelles und maßgeschneidertes Angebot erstellen. Im Zuge dessen erhalten Sie selbstverständlich eine umfangreiche Beratung sowie einen kompetenten und transparenten Kostenvoranschlag für Ihr Vorhaben.

Ihre Anfrage ist absolut unverbindlich und kostenlos - Sie gehen keinerlei Verpflichtungen damit ein. Mit dem Ausfüllen des Anfrageformulars erteilen Sie keinen Auftrag, sondern fordern lediglich einen Kostenvoranschlag an. Durch das Absenden der Daten erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen übermittelten Informationen von ATU Logistik GmbH gespeichert und zur Erstellung Ihres individuellen Angebotes verwendet werden. Ihre Daten werden unter keinen Umständen anderweitig verwendet geschweige denn an Dritte weitergegeben, ebenso erhalten Sie keine unerwünschte Werbung, weder schriftlich noch telefonisch.

Ihre Umzugsfirma ATU Logistik in München denkt mit – natürlich auch bei den wirklich notwendigen Details für Ihren Firmentransport oder Privatumzug. Eines davon ist die Halteverbotszone für Lkw, Transporter, Außenaufzug etc..

Unabhängig davon, ob Sie einen Do-It-Yourself-Umzug oder sonstigen Umzug mit ATU Logistik als Ihrem Dienstleister durchführen wollen, wir beantragen und errichten für Sie die notwendigen Haltverbotszone inkl. Genehmigung und stellen die dazugehörigen Schilder auf.

In Städten ist es meistens eine große Herausforderung, einen Parkplatz zu finden. Deshalb ist oft die Einrichtung einer zeitlich begrenzten Parkverbotszone vor Ihrer Haustür erforderlich. Gerne übernehmen wir für Sie die Beantragung, Aufstellung und Abholung von Halteverbotsschilder. Je kürzer der Trageweg vom Lkw zum Hauseingang desto schneller ist das Be-u. Entladen des Lkw erledigt. Unsere Lkw benötigen in der Regel ca. 7m bis 15m Fläche (ca. 1-3 Pkw-Stellplätze).

Bitte beachten Sie: Für die Beantragung und Bearbeitung einer Halteverbot-Genehmigung beim KVR sind mindestens 10 Werktage erforderlich.

Für 65,00 + 19% MwSt. zuzüglich der städtischen Gebühren, die nach Lage und Ausdehnung des Halteverbots variieren.
Unser unverbindliches Angebot für Ihre Halteverbotszone. Lassen Sie sich ein unverbindliches, individuelles Angebot erstellen und vereinbaren gleich einen Besichtigungstermin unter (089) 14 32 49 63 oder über unser Kontaktformular.

Sie können auch unsere Umzugsliste ausfüllen und uns senden. KLICKEN SIE HIER und in einem neuen Fenster öffnet sich das praktische ATU Logistik Umzugsformular, über das Sie bequem alle wichtigen Fragen rund um den anstehenden Umzug beantworten können. Wir machen Ihnen nach Absenden zeitnah ein individuelles Angebot. Gerne rufen wir Sie auch zurück: Einfach rechts oben alle nötigen Angaben ausfüllen, und wir melden uns bei Ihnen.

Als Mitglied des Bundesverbandes Möbelspedition (AMÖ) e. V. ist unser Betrieb hinsichtlich der Erfüllung der gesetzlich vorgeschriebenen Zugangsbestimmungen behördlich geprüft.

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Haftungsinformationen lt. HGB.

Ihre Team von der Umzugsfirma ATU Logistik in München